spiegel + glasgestaltung

glaslackierung - lasergravur

Farbspiegel

Der Spiegel...
einer der ältesten Gebrauchsgegenstände!

        

Seit es Menschen gibt, besteht bei ihnen das Verlangen –angeregt und verstärkt durch das von der ruhigen Wasseroberfläche hervorgerufene Spiegelbild – ihre äussere Erscheinung im „Ebenbild“ hinsichtlich ihrer Wirkung auf die Um- und Mitwelt zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren...was aber wenn das Spiegelbild farbig wird?

Es entstehen „FARB-LICHTSKULPTUREN“, die neue Funktionsmöglichkeiten und Raumerlebnisse schaffen. Kunst- und Naturlicht ist Teil des Konzepts, um visuelle Veränderungen sowohl im Innen- als auch im Aussenraum zu bewirken.

Die Lichtquelle ist der „Motor“ der Skulptur, synergetisch mit den transparenten Farben verknüpft, erzeugt sie durch projizierte „Farbschatten“ einen aktiven, pulsierenden Raum, Umgebung, der sich gleichzeitig durch Reduktion der Lichtquelle zu einem passivem Raum verändern lässt. Wird Naturlicht miteinbezogen, so unterliegt die Farb-Lichtskulptur, ähnlich der Sonnenuhr, einem „zyklischen Prinzip“. Die visuelle Raumwahrnehmung ergibt sich ein Spiel mit Licht und Schatten.

Stephan Huber, der Initiator von den ersten transparenten Farbspiegel, entwickelt Kunstprojekte und realisiert Arbeiten für den architektonischen Bereich, wie Fassadenentwürfe, Kunst am Bau-Aufträge oder Pilotprojekte für den Innen-und Aussenbereich. Das atelier23 bietet die Gesamtabwicklung eines Projekts an: künstlerischer Gestaltungsentwurf, architektonische Planung und Beratung in Kooperation mit Architekten.